Tauchen auf Mallorca – Auf ins kühle Abenteuer!

Kennen Sie Mallorcas Unterwasserwelt? Nein? Dann sollten Sie Ihren Urlaub nutzen, um Tauchen zu lernen! Natürlich sieht man schon allerhand beim Schnorcheln, aber die Unterwasser-Flora und -Fauna, die Felsenwelt, Grotten und Höhlen in den tieferen Ebenen zu erkunden, ist noch einmal etwas ganz Anderes.

In den ersten 50 Metern findet sich die höchste Dichte an Artenreichtum, vor allem zwischen 10 und 30 Meter entdecken Sporttaucher Barsche, Oktopus, Muränen, Meeraale, Drachenköpfe, Korallen, Schwämme und noch viel mehr. Und der Reiz in diesen Gefilden ist nicht nur die Flora und Fauna, sondern eine wahre Farbenpracht durch den besonderen Lichteinfall.

Tauchen-auf-Mallorca Tauchen auf Mallorca - Auf ins kühle Abenteuer!
Professionelle Tauchschulen bieten Tauchkurse für Alt und Jung an.

Probekurse

Jetzt im Sommer ist die beste Zeit, um Tauchen zu lernen. Das Wasser wird im Hochsommer bis zu 26 Grad warm, nun herrscht das schönste Wetter und die Tauchzentren der Insel laufen auf Hochtouren.

Diese Schulen sind hervorragend geeignet für Anfänger und Profis und über die ganze Insel verteilt. Sie bieten Probetauchen an, häufig in den großen Hotels, wo ein- bis zweistündige Einführungen im Hotelpool stattfinden. Für einen Schnupperkurs reicht eine einfache Tauchausrüstung, d.h. Tauchmaske, Schnorchel und Flossen.

… oder gleich den ganzen Tauchschein

Fische_tauchgang_mallorca-300x205 Tauchen auf Mallorca - Auf ins kühle Abenteuer!
Ein Traum für Taucher ist das große Artenreichtum vor Mallorcas Küsten.

Man kann aber auch seine freie Zeit nutzen, um einen international anerkannten Grundtauchschein – den Open Water Diver – zu machen. Dafür muss man mindestens 16 Jahre alt sein, eine Versicherung abschließen und mit einem Gesundheitstest die eigene Tauchtauglichkeit nachweisen (entweder mit einem ärztlichen Attest oder aber die Tauchschule stellt Fragen zur Gesundheit).

Normalerweise kostet der drei- bis viertägige Grundkurs zwischen 350 und 420 Euro – je nachdem bei welchem weltweit anerkannten Verband wie PADI, CMAS oder VIT der Tauchschein gemacht wird. Hinzu kommt die Ausstellungsgebühr für das international gültige Zertifikat von 35 Euro, das nur von der Schule ausgestellt werden darf. Zur Ausrüstung zählen Neoprenanzug, Atemregler, Tauchweste, Flaschen, Tauchcomputer und Bleigewichte, was im Kurspreis enthalten sein sollte. In vier Stunden „Trocken-Unterricht“ wird die Theorie mit Lehrbüchern und Videomaterial veranschaulicht, vor allem wie man sich in Notfällen verhält. Aber es werden auch Tipps und Tricks erklärt, z.B. wie unter Wasser die Taucherbrille zu reinigen ist.

In mindestens vier Tauchgängen im Meer wird nun das erworbene Wissen in die Tat umgesetzt. Anfangs ist man vielleicht noch etwas unsicher und alles ist neu und verwirrend, aber bald schon kann man die Spaziergänge unter Wasser genießen. Und desto mehr Übung man bekommt, desto aufregender und spannender werden die Tauchausflüge.

Tauchkurse für Kinder

Schildkröte_Tauchen_Mallorca-300x225 Tauchen auf Mallorca - Auf ins kühle Abenteuer!
Neben Fischen, Muränen und Korallen, zeigen sich auch Wasserschildkröten von Zeit zu Zeit.

Die meisten Tauchschulen bieten aber auch den „kleinen Tauchschein“ an, den Scuba Diver, mit dem man bis 12 Meter tauchen darf, aber nur mit Lehrer.

Er kann in zwei Tagen für ca. 270 Euro absolviert werden – auch von unter 16-Jährigen. Die meisten Schulen bieten sogar Tauchkurse für Kinder ab 8 bis 10 Jahren an.

Freitauchen als besondere Disziplin

Und wer keine Lust auf die ganze Tauchausrüstung hat, kann auf Mallorca auch das „Apnoe“ genannte Freitauchen lernen, eine Technik, bei der man für den Tauchgang nur einen einzigen Atemzug nutzt. Auch wer sich auf Unterwasserjagd begeben will, kann das auf der Insel tun. Dafür braucht man allerdings eine besondere Lizenz, denn der Respekt gegenüber der Unterwasserwelt wird nicht nur bei den Tauchschulen groß geschrieben!

Exzellente Tauchschule

Besonders die Gewässer im äußersten Südwesten – vor allem im Umkreis von Sa Dragonera, der Dracheninsel, – aber auch im Südosten und Nordosten sind sehr beliebt zum Tauchen. Der Verband der Tauchschulen Mallorcas hat eine Übersicht von 26 anerkannten Tauchschulen auf Mallorca aufgelistet.

Eine sehr gute Tauchschule ist das Sport- und Abenteuerzentrum Isurus in Palma. Weitere bekannte Schulen im Südwesten sind das Big Blue Diving Tauchcenter in Palmanova unter deutsch-schweizerischer Leitung und Mar Balear in Port Adriano oder West Coast Divers Mallorca in Illetas (im Hotel Bonanza).

Im Nordosten hat Dive & Fun in Font de Sa Cala einen sehr guten Ruf, genau wie die Tauchschule La Morena in Cala d’Or im Südosten, die besonders bei deutschen Tauch-Fans beliebt ist, nur um einige Beispiele zu nennen. Schauen Sie selbst, die Auswahl ist riesig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.