Tomate – Lebensmittel des Monats auf Mallorca

Diesen Monat stellen wir Ihnen in unserer Blogserie einen absolut spanischen Klassiker vor: das Gazpacho. Egal, ob in Deutschand oder sogar auf Mallorca – dieses Rezept sollten Sie an einem heißen Tag unbedingt ausprobieren.

Tomate-gesund-und-lecker Tomate - Lebensmittel des Monats auf Mallorca
Die Tomate – ein besonders gesundes und leckeres Gemüse.

Es braucht keinen sonderlich feinen Gaumen, um festzustellen, dass Tomaten aus Mallorca besonders gut schmecken und außergewöhnlich saftig sind. Haben Sie schon einmal an einer mallorquinischen Tomate geschnuppert? Sie duftet köstlich!

Die Tomaten der Insel scheinen die Sonne eingefangen zu haben. Voraussetzung ist, dass sie tatsächlich sonnengereift sind, also  ab Mitte/Ende Juli geerntet wurden. Denn auch auf der Insel kommen viele Tomaten aus dem Gewächshaus, schließlich soll es sie in vielen Varianten das ganze Jahr über am Marktstand geben.

Hängetomate und Ochsenschwanz

Verschiedenste Sorten werden auf der Insel auf insgesamt über 250 Hektar angebaut, wobei ein jährlicher Ertrag von ungefähr 12.000 Tonnen erzielt wird. Beliebt ist die „Tomate zum Aufhängen“, die „tomaquet de penjar“, die auch als „Wintertomate“ bezeichnet wird.

Genauso aber auch das ursprünglich französische Ochsenherz, das als „cou de bou“ auf der Insel angebaut wird. Auch beliebt sind die dunkelrote bis schwarze „kumato“, die runde Salattomate „tomate bola“ und die „tomate pera“, die birnenförmige Flaschentomate. Sehr speziell, da endemisch ist die „tomate de ramallet“.

Casa-La-Revolta-Santa-Maria-del-Cami Tomate - Lebensmittel des Monats auf Mallorca
Reizendes Ferienhaus im inseltypischen Stil mit Bergblick.

Die Pamboli-Tomate

Diese eher blasse Tomate mit der dicken, schützenden Haut ist nach der Ernte lange haltbar, weshalb sie häufig an einer Schnur aufgehängt wird. Sie wird seit dem 16. Jahrhundert angebaut und ist seitdem eine unverzichtbare Zutat in der Inselküche.

Vor allem in Reisgerichten, besonders aber für das „Pa amb oli“. Darunter versteht man ein Brot mit Öl, das es wohl in jeder Bar und in jedem Lokal gibt: Auf einer Scheibe mallorquinischem Bauernbrot wird eine halbe Ramallet-Tomate ausgedrückt, mit Olivenöl beträufelt und mit Salz bestreut. So manch einer reibt noch etwas Knoblauch ein. Wahlweise wird das Brot mit Mahón-Käse, Serrano-Schinken oder „süßem“ Kochschinken, Fuet- oder anderer Wurst belegt. Dazu kommen mallorquinische Oliven, eingelegter Meerfenchel und ein paar Kapern. Fertig ist das mallorquinische Frühstück, das leichte Mittagsmahl, Vesper oder Abendbrot.

Pausenloser Einsatz

Zutaten_Gazpacho Tomate - Lebensmittel des Monats auf Mallorca
Die Lieblingsbegleiter der Tomate: Zwiebeln und Knoblauch.

Überhaupt gibt es kaum ein typisches Gericht, das nicht mit welcher Art Tomate auch immer zubereitet wird. Als Soße, Sud, Gemüse, püriert, gekocht, roh, etc.

Besonders gerne benutzt man zur Tomate ihre Lieblingsbegleiter: die Zwiebel und den Knoblauch. Bekannte Gerichte mit diesen Zutaten reichen von der Lammkeule bis zum Makrelenfilet und vom mallorquinischen Tumbet-Gemüse bis zum Trampo-Sommersalat. Und natürlich sollte man nicht die eisgekühlte Tomatensuppe, das klassische Gazpacho, vergessen. Die Tomate ist überall und wächst auch überall: in jedem Hinterhof, Gartenbeet und sogar im Balkonkasten.

Gesund und kalorienarm

Ursprünglich stammt das Nachtschattengewächs aus Südamerika. Spanische Eroberer brachten die Tomate gemeinsam mit der Kartoffel nach Europa. Schnell sprachen sich ihre gesundheitlichen Vorteile herum.

Die früher auch als „Goldapfel“ oder „Liebesapfel“ bezeichnete Tomate hat einen hohen Anteil an Vitamin C, Mineralstoffen (zum Beispiel Kalium) und Spurenelementen. Sie bietet Schutz vor freien Radikalen, koronaren Herz-Kreislauferkrankungen und Arteriosklerose. Nur unreife, grüne Tomaten sind nicht bekömmlich und sollten nicht verzehrt werden. Auch wird abgeraten, sie im Kühlschrank zu lagern. Dort verlieren sie an Geschmack und Haltbarkeit.

Gazpacho

Ideal für einen heißen Sommertag ist auch unser Gericht des Monats, die Gazpacho. Anbei finden Sie unser Rezept, das einfach zuzubereiten ist und sich ideal zum Abkühlen eignet, da die Tomatensuppe eiskalt serviert wird.

Zutaten

Spanisches-Gazpacho-300x185 Tomate - Lebensmittel des Monats auf Mallorca
Gazpacho wird immer kalt genossen.

500g Tomaten
1 grüne Paprikaschote, geschält und entkernt
1rote Paprikaschote, geschält und entkernt
2 Zehen Knoblauch
½ Salatgurke
1 weiße Zwiebel
800 ml passierte Tomaten
200 ml Gemüsebrühe
50 ml Olivenöl
1 Suppenlöffel weißen Balsamico
Salz und Pfeffer
1 kleine Chilischote
Eine Prise Zucker

Zubereitung

Für die Zubereitung, schneiden Sie zunächst das ganze Gemüse in sehr kleine Würfel. Geben Sie nun die passierten Tomaten, die kalte Gemüsebrühe, den Essig, das Öl, Knoblauch und die kleine Chilischote ohne Kerne dazu.

Schmecken Sie die Suppe nun mit Salz, Pfeffer und Zucker ab. Serviert wird die Gazpacho eiskalt, um für den Abkühlungseffekt zu sorgen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.