Mallorca mit Hund – Reisen auf vier Pfoten

Wie hat Loriot noch so schön gesagt:

„Ein Leben ohne Mops ist möglich aber sinnlos.“

Vielen Hundebesitzern geht es mit ihren vierbeinigen Freunden – egal welcher Rasse – ebenso und deshalb sollen Fiffi, Rex und Co auch im Ulaub auf Mallorca dabei sein. Worauf Sie achten sollten, was Sie mit ihrem Hund unternehmen können und wo es die schönsten hundefreundlichen Unterkünfte und Strände gibt, erfahren Sie hier.

hund-auf-mallorca Mallorca mit Hund - Reisen auf vier Pfoten
Urlaub auf Mallorca mit Hund

Schon bevor die Reise los geht fallen die ersten Vorbereitungen an. Gesetzlich vorgeschriebene Impfungen zu beurteilen ist gar nicht so einfach, da es hier immer wieder Änderungen gibt. Der deutsche Tierarzt Dr. Gordon Schier, der seit 1997 im Nordosten der Insel praktiziert hat es sich viele Jahre zur Aufgabe gemacht spezielle Vorträge für „Urlaub mit Hund“ auf Mallorca zu halten. Dr. Schier sagt:

„Wie in der EU üblich sollte der Hund entweder über einen Mikrochip oder über eine lesbare Tätowierung identifizierbar sein. Und wie in allen EU-Ländern auch, muss der Hundebesitzer einen Heimtierausweis dabei haben, in dem eine aktuelle Tollwutimpfung eingetragen ist, die länger als vier Wochen zurück liegt. Junge Hunde unter drei Monaten haben noch keinen ausreichenden Impfschutz aufgebaut und dürfen leider nicht in den Urlaub nach Spanien mitgenommen werden.“

Speziell zur Sommerzeit empfiehlt Dr. Schier ein Zecken- und Flohschutz Kombipräparat, dass auch gegen die im Mittelmeerraum verbreitete Sandfliege hilft, die Krankheiten wie die Leishmaniose übertragen kann. Für die Einreise von sogenannten Listenhunden – umgangssprachlich auch Kampfhunde genannt – gibt es spezielle Regelungen, die regional unterschiedlich sind und bei der spanischen Botschaft erfragt werden können.

Mit dem Auto oder Flieger?

Beide Varianten sind für das vierbeinige Familienmitglied nicht stressfrei. Bei vielen Fluggesellschaften dürfen kleine Hunde bis zu sechs Kilo mit in die Kabine genommen werden – in einer geeigneten Transportbox versteht sich. Für unsere größeren Lieblinge geht es ab in den Frachtraum. Und auch, wenn diese Bereiche entsprechend klimatisiert sind, besonders gemütlich ist es hier nicht. Gewöhnen Sie Ihren Hund möglichst vor dem Flug an die Transportbox und buchen Sie frühzeitig – Billigfluggesellschaften wie Ryanair nehmen gar keine Tiere mit und andere nur eine begrenzte Anzahl.

Wer mit dem Auto in den Urlaub nach Mallorca startet, kommt um die Fährfahrt nicht herum. Die beiden Fährlinien Balearia und Acciona haben sich ebenfalls auf mitreisende Hunde eingerichtet. An Deck gibt es Hundeboxen und während der Überfahrt darf man jederzeit nach seinem Hund sehen – zum streicheln, füttern oder für eine Schüssel Wasser.

Die schönsten Unterkünfte mit Hund

Während es im Hotel manchmal schwierig sein kann, bietet eine Finca auf Mallorca schon viel bessere Möglichkeiten mit dem vierbeinigen Familienmitglied einen entspannten Urlaub zu verbringen. Hier haben Sie genug Platz und einen Garten, in dem Sie zusammen die Ruhe genießen können. Vor allem sind Sie aber unter sich, so dass die selbst ernannten Beschützer nicht sofort anschlagen, sobald Jemand vor Ihrem Zimmer entlangläuft. Aber selbst, wenn der Hund mal bellen sollte, so stört das hier niemanden. Für den Urlaub mit Hund auf Mallorca finden Sie hier knapp 100 haustierfreundliche Ferienhäuser.

Finca-Can-Repoll-in-Palma Mallorca mit Hund - Reisen auf vier Pfoten
Hunde willkommen – Mediterrane Finca mit Pool.

Café con leche und öffentliche Verkehrsmittel mit Hund

Die meisten Restaurants und Cafés dulden Hunde im Außenbereich und auf den Terrassen – rein dürfen Struppi und Co allerdings fast nie – das bestimmt jeder Gastronom selbst, aber in der Regel mögen die Spanier das einfach nicht. Und auch, wenn in Deutschland Haustiere im öffentlichen Nahverkehr Standard sind – nicht so auf Mallorca. In Palmas Metro und in den Zügen sind Hunde, abgesehen von Blindenhunden, verboten. In den Überlandbussen, die quer über die Insel fahren sieht es leider nicht besser aus.

Bei Palmas Stadtbussen dagegen tut sich was und hier kommt es auf die jeweilige Linie an. Auch durch den Einsatz von Baldea (Dachverband der balearischen Tierschutzvereine) dürfen Vierbeiner inzwischen in den Buslinien 1,2,3,15,20,21 und 30 mitgenommen werden. Allerdings muss der Hund stets angeleint sein und eventuell sogar einen Maulkorb tragen. Wer ein Taxi bestellt, sollte unbedingt nachfragen, ob der Fahrer mit einem Vierbeiner einverstanden ist.

Wenn möglich umgehen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel und nehmen sich einen Mietwagen. Keiner der von uns angefragten Anbieter hatte etwas gegen einen Hund.

Meer mit Hund

hundestrand-es-carnatge-300x225 Mallorca mit Hund - Reisen auf vier Pfoten
Schöner Strandabschnitt Es Carnatge nahe Palma.

Ob und wann Hunde auf Stränden und in Parks geduldet werden, ist auf Mallorca Gemeindesache. Aber es gibt ein paar wirklich schöne Optionen. In den vergangenen Jahren wurden die sogenannten „Parques Caninos“ immer weiter aufgestockt und hier können kleine und große Vierbeiner ungestört herumtollen und spielen. Ausgewiesene Hundestrände sind in Palma der wirklich schöne Strandabschnitt Es Carnatge, in Andratx die Cala Blanca, in Pollenca der Tramp de Llenaire, in Alcúdia die Alcanada und in Santa Margalida die Bucht Na Patana.

Und wer absolutes Karibik-Feeling für sich und seinen Hund möchte, der sollte den Nordosten von Mallorca besuchen. In Son Serra de Marina gibt es einen wunderschönen Naturstrand wo Niemand etwas dagegen hat, das Tier und Mensch die herrliche Umgebung, das Meer und den Strand genießen. Viele Gemeinden lockern zudem das Verbot für Hunde in der Nebensaison.

Dazu gehören Artà, Muro, Capdepera, Alcúdia, Andratx und Pollenca. Wer allerdings die Hinterlassenschaften seines Hundes nicht beseitigt, muss egal, ob am Strand, in der Stadt oder auf dem Land mit hohen Geldstrafen rechnen. In Palma und in vielen anderen Städten findet man bei den öffentlichen Mülleimern Säckchen zum abreißen. Es macht aber Sinn, eigene dabei zu haben, da die Dichte schwankt und dieses Angebot außerhalb der Städte gar nicht besteht.

Wandern mit Hund

wandern-sa-calobra-225x300 Mallorca mit Hund - Reisen auf vier Pfoten
Sa Calobra – ein schönes Ausflugsziel auch mit Hund.

Eine der herrlichsten Arten die schönste Insel der Welt kennen zu lernen ist zu Fuß. Fernab von Ballermann und Touristenhochburgen bietet Mallorca eine beeindruckende Natur, spektakuläre Ausblicke, das Tramuntanagebirge und das Meer. Und ein paar Menschen haben sich richtig Mühe gemacht inselweit gemeinsame Wanderungen für Hund und Mensch zusammen zu stellen.

Anja Bock und Petra Steiner bieten den ersten Online-Reiseführer für Hundebesitzer an. Rund siebzig hervorragend ausgetüftelte Touren sind speziell auf das Wandern von Hund und Herrchen ausgerichtet. Und jede einzelne ist Schritt für Schritt erprobt. Unter www.hundewandern-mallorca.de gibt es alles, was man wissen muss. Lediglich für die Wanderrouten muss man eine geringe Gebühr zahlen. Hier findet sich für jeden etwas – egal, ob die Kondition und der Anspruch spitzenmäßig oder eher nur mäßig sind.

Porta Holiday hat mit Anja Bock gesprochen und sie sagt: „Wir empfehlen für den beginnenden Sommer alle leichten Touren am Meer und hier insbesondere die Tour „Nord-Son Serra 04“. Diese wunderschöne Tour führt am Meer entlang beginnend von Son Serra de Marina im Nordosten der Insel in Richtung Can Picafort. Sie ist ganz offiziell von der Gemeinde für Hunde freigegeben, diese müssen aber an der Leine geführt werden.“

Fazit

Diese herrliche Baleareninsel ist tatsächlich ein richtig schönes Fleckchen Erde und mit ein wenig Vorbereitung und Achtsamkeit ist Mallorca mit Hund ein fast perfektes Reiseziel.

3 Replies to “Mallorca mit Hund – Reisen auf vier Pfoten”

  1. Moni

    Reply

    Hallo, ich habe einen Ratonero und der fliegt immer mit, wenn ich Fincaurlaub mit Hund buche, darf der Hund zur kurzen Abkühlung in den Pool?
    lg Moni

    1. Daniela van Westing

      Reply

      Hallo Moni,

      das bespricht man am besten immer nochmal im Einzelfall. Die meisten Finca-Besitzer werden allerdings mit Sicherheit nichts dagegen haben, wenn der Hund sich nur kurz abkühlt. Ratoneros haben ja auch nur kurzes Fell. Schön, dass er immer mit dabei sein darf!

      Liebe Grüße,

      Ihr Porta Holiday Team

  2. Pingback: Wandern auf Mallorca - Die Schönheit der Insel aktiv erleben - Porta Holiday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.