6 Ferienhäuser in Maria de la Salut zur Ferienvermietung

1
Weitere Orte:
Ferienhaus in Maria de la Salut

Stadthaus in der Inselmitte-ruhig gelegen, modern ausgestattet, TV, Wifi, AC,BBQ

Casa Can Aina
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

4 Personen  ·  105 m²  ·  2 Schlafzimmer
 
 
 
 
 
ab € 75,-
Finca in Maria de la Salut

Finca in Palmenoase-herrschaftlich, privater Pool,Sonnenterrasse, AC, TV, Wifi, BBQ

Finca Metge Monjo
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

14 Personen  ·  350 m²  ·  5 Schlafzimmer
 
 
 
ab € 173,-
Finca in Maria de la Salut

Luxusfinca mit Palmenoase-ruhig, Inselmitte, Aussen und Innenpool, AC, Wifi, TV, BBQ

Finca Perot
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

9 Personen  ·  186 m²  ·  4 Schlafzimmer
 
 
ab € 153,-
Ferienhaus in Maria de la Salut

Apartment mit Dachterrasse und Pool in Maria de la Salut

Apartment Son Monjo
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

6 Personen  ·  100 m²  ·  2 Schlafzimmer
 
 
 
 
auf Anfrage
Ferienhaus in Maria de la Salut

Landhaus für 6 Personen-Toller Ausblick, Terrasse, Internet, TV

Casa Saraval
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

6 Personen  ·  150 m²  ·  3 Schlafzimmer
 
 
 
 
 
auf Anfrage
Ferienhaus in Maria de la Salut

Hinreißendes Ferienhaus für 6 Personen mit traumhaften Ausblick

Casa Saraval
Maria de la Salut, Mallorca Mitte Bewertung:

6 Personen  ·  150 m²  ·  3 Schlafzimmer
 
 
 
 
ab € 63,-
1

Porta Holiday - Ihre Ferienvermietung in Maria de la Salut!

Sie möchten eine Immobilie in Maria de la Salut für ihren Urlaub anmieten oder haben eine Frage zu unserem Ferienhausangebot auf Mallorca? Sie konnten Ihr(e) Traum-Ferienhaus in Maria de la Salut noch nicht finden? Rufen Sie uns unter +49 211 546 90 65 an oder senden Sie uns eine Email. Unsere Porta Holiday Ferienvermietung in Maria de la Salut berät Sie gerne und findet für Sie Ihre Traumimmobilie.

Informationen über Maria de la Salut auf Mallorca

Maria de la Salut ist ein kleines Dorf in der nördlichen Inselmitte, in der Plà de Mallorca genannten Ebene. Etwas über 2.000 Menschen leben hier auf ca. 30 Quadratkilometern, die sich „Mariando“ bzw. „Marianda“ nennen. Unter ihnen sind sogar ein paar Dutzend Ausländer, mehrheitlich Deutsche.

Authentisches Mallorca

Wer hier Urlaub macht, dem ist Erholung garantiert: „Maria der Gesundheit“ ist ein sehr traditionelles, landwirtschaftlich geprägtes Dorf. Während es in Gassen ruhig ist, spielt sich das Dorfleben auf dem Kirchplatz ab. Der Gast findet hier einen authentisch mallorquinischen Lebensstil vor.

Postkartenidyll

Wie auf einer Postkarte thront das Dörfchen auf einer flachen Anhöhe, die Umgebung ist grün, flach bis sanft hügelig. Bei klarem Wetter streift der Blick bis zur Bergkette der Traumtana. Die Kulisse mit dem Zwiebelturm der trutzigen Pfarrkirche Mare de Déu de la Salut aus dem 17. Jahrhundert und der ebenso alten Windmühle Son Puig ist ausgesprochen malerisch. Über den barocken Altarbereich wacht die Heilige Jungfrau der Gesundheit, Mare de Déu de la Salut, eine Figur aus dem 16. Jahrhundert. Historisch interessant sind weiterhin das Herrenhaus Son Roig aus dem 14. Jahrhundert, das einst der Adelsfamilie Font i Roig gehörte und die archäologische Ausgrabungsstätte es Velar mit Reliquien aus der Talayot Kultur.

Ein echtes Bauerndorf

Rund um Maria de la Salut liegen Felder, Felder und noch mal Felder. Es heißt, der Knoblauch gedeihe hier besonders gut, aber auch die Melonen sind sehr schmackhaft. Ebenso werden der Anbau von Mandeln, Getreide, Wein und Gemüse und etwas Viehzucht mit Schafen, Ziegen und Schweinen betrieben. Immer freitags werden die landwirtschaftlichen Schätze – vor allem frisches Obst, Gemüse und die typischen Spezialitäten wie die Sobrasada-Wurst und Käse - auf dem kleinen, aber feinen Wochenmarkt auf dem Kirchplatz angeboten.

Die umliegenden, kleinen und verschlafenen Dörfer wie Llubi, Santa Margalida, Ariany und Sineu sind nur ein paar Kilometer entfernt und lassen sich beispielsweise gut mit dem Fahrrad erkunden. In letzterem Dorf ist etwas mehr los, da Sineu größer und für seinen Wochenmarkt bekannt ist, auf dem es auch Tiere zu bewundern gibt und als einer der schönsten Märkte auf Mallorca gilt.

Gut essen am Dorfplatz

Werfen wir einen Blick auf die Gastronomie in Maria de la Salut: Vor Ort gibt es ein kulinarisches Highlight mit dem Restaurant Celler Ca’s Padri Toni. Ein rustikaler typischer familiengeführter „Keller“ mit liebevoll zu bereiteter Hausmannskost sprich deftiger Inselküche mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (probieren Sie als Nachtisch den hausgemachten schwarz-weißen Schokoladenkuchen!).

Im Sa Canyeta am Dorfplatz lassen sich am besten Tapas bestellen, ebenfalls am zentralen Platz liegt das bei Fahrradfahrern beliebte Café Ca’n Tomeu und sogar noch eine dritte Bar.

Natürlich bietet das Dorf auch einen Supermarkt, den typischen Tante Emma Laden und einen Metzger. Tischler, Schreiner und Schmied genießen einen guten Ruf über den Dorfrand hinaus. Auch ein öffentliches Sportcenter mit Swimmingpool und Tennisplätzen ist vorhanden.

Jetzt erwacht das Dorf zum Leben

Im letzten Sonntag im September zieht alljährlich ein großer Trödelmarkt, Es baratillo d‘es Pla, scharenweise Besucher aus den Nachbardörfern und der Umgebung an. Jugendliche aus den umliegenden Dörfern pilgern im August zum alljährlichen Festival mit Indie-Rock und Elektro. Dann ist es ein paar Nächte mit der Ruhe in Maria de la Salut vorbei. Ebenso, wenn Patronatsfest gefeiert wird: die Festa de la Mare de Déu de la Salut findet am 8. September statt. Nun schwingt die Dorfbevölkerung das Tanzbein bis in die späte Nacht.

Tolle Strände in der Nähe

Wer das Dorf- und Landleben in Maria de la Salut mag, muss auf Strände nicht verzichten: Son Serra de Marina als einer der letzten langen Wildstrände und der gleichfalls lange, feinsandige Strand von Muro, die Platja de Muro, sind lediglich ca. 20 Kilometer entfernt, sprich in nicht einmal einer halben Stunde zu erreichen. Die Strände von Ca‘n Picafort sind sogar noch näher (17 Kilometer). In Ca‘n Picafort herrscht Kontrastprogramm: Sehr touristisch ist es hier und die Auswahl an Bars, Cafés und Restaurants direkt am Ufer ist riesig. Im Viertel von Son Bauló gibt es einen schönen Yachthafen mit Wassersportangebot, wo sich gut bei einem café con leche Boote und Yachten bewundern lassen.

Für Insel- Erkunder

Für Radfahrer und Wanderer ist die Gegend perfekt: von hier aus lässt es sich zu tollen Touren rund um die Insel starten. Familien, Landliebhaber und Freunde des authentischen Mallorcas werden diesen Ort schätzen lernen, auch wenn – aber vielleicht auch gerade deswegen, sich hier Hase und Igel “gute Nacht” sagen.

Wir bieten Ihnen schöne Dorfhäuser, moderne Apartments und familienfreundliche Urlaubsfincas in und um Maria de la Salut.