4 Ferienhäuser in San Lorenzo zur Ferienvermietung

1
Weitere Orte:
Finca in San Lorenzo Video verfügbar

Authentische Natursteinfinca im Osten Mallorcas mit Weitblick

Finca S' Esquerda
San Lorenzo, Mallorca Nordosten Bewertung:

8 Personen  ·  140 m²  ·  4 Schlafzimmer
 
 
 
ab € 129,-
Finca in San Lorenzo

Mallorquinisches Ferienhaus mit grossem Grundstück für 10 Personen

Finca Tobar
San Lorenzo, Mallorca Nordosten Bewertung:

10 Personen  ·  450 m²  ·  5 Schlafzimmer
 
 
 
ab € 443,-
Ferienhaus in San Lorenzo

Traumhaftes Anwesen perfekt für Events oder romantische Hochzeiten in mediterraner Landschaft

Finca Ses Voltes
San Lorenzo, Mallorca Nordosten Bewertung:

20 Personen  ·  800 m²  ·  8 Schlafzimmer
 
 
 
ab € 897,-
Finca in San Lorenzo Video verfügbar

Traumhaftes Anwesen perfekt für Events oder romantische Hochzeiten in mediterraner Landschaft

Finca Ses Voltes
San Lorenzo, Mallorca Nordosten Bewertung:

19 - 20 Personen  ·  800 m²  ·  8 Schlafzimmer
 
 
auf Anfrage
1

Porta Holiday - Ihre Ferienvermietung in San Lorenzo!

Sie möchten eine Immobilie in San Lorenzo für ihren Urlaub anmieten oder haben eine Frage zu unserem Ferienhausangebot auf Mallorca? Sie konnten Ihr(e) Traum-Finca in San Lorenzo noch nicht finden? Rufen Sie uns unter +49 211 546 90 65 an oder senden Sie uns eine Email. Unsere Porta Holiday Ferienvermietung in San Lorenzo berät Sie gerne und findet für Sie Ihre Traumimmobilie.

Informationen über San Lorenzo auf Mallorca

San Lorenzo ist eines der wichtigsten Reiseziele in Mallorca, dank der Küste von Cala Millor. Der Strand von Cala Millor, mit einer Länge von 1750 Meter und einer Breite von 35 Meter, ist äußerst beliebt in der Sommerzeit, denn sein Wasser ist einzigartig klar und sauber. Der Strand von Sa Coma ist hingegen 900 Meter lang und fast 60 Meter breit. Er hat feinen und weißen Sand zu bieten. Die Promenade direkt am Meer erstreckt sich entlang der Strände unter dem Schatten der Pinien und Palmen. La Punta de n'Amer ist ein nahes Naturschutzgebiet. Es hat eine Ausdehnung von 200 Hektar und bildet eine Halbinsel, die Sa Coma von Cala Millor trennt. In diesem Bereich gibt es Kiefern, Tamarinden und Überreste einer Dünenlandschaft. An einem Ende dieser Halbinsel steht ein Wachturm mit einem angrenzenden Wassergraben, der im 17. Jahrhundert die Angriffe der Piraten aus Nordafrika verhindern sollte. Sowohl in Sa Coma als auch die Cala Millor gibt es Pferderanches die verschiedenen Touren anbieten.